Jump to content

Dieses Forum ist ausschließlich ein TESTFORUM

Perry

Mitglied
  • Gesamte Inhalte

    2.258
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    1

Perry hat zuletzt am 12. März gewonnen

Perry hat die beliebtesten Inhalte erstellt!

Reputation in der Community

1 Neutral

Über Perry

  • Rang
    Posting Freak

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Hallo Angelika, gefällt mir mal wieder gut, wie Du den Bogen vom äußerlichen ins innere Empfinden schlägst. Lediglich der Ausritt ins Weltpolitische scheint mir etwas aufgesetzt, denn Tote "verrotten" auch ohne Kriege. Da gefällt mir das Spiegeln des Schreibtisches viel besser. ;) LG Perry
  2. Perry

    irrgarten

    schau wie verschlungen dieser park angelegt ist das stumme mitzählen der schritte erinnert dich an manches versteckspiel in vergangenen tagen immer nach rechts abzubiegen führt nicht ans ziel du hast die orientierung verloren ans dunkle grün auch die vögel am himmel streuen keine brosamen pfade und kreuzungen gleichen einander gestern morgen alles dreht sich ums jetzt und das labyrinth flüstert lockend hier kannst du für immer bleiben
  3. Perry

    Alice im Wunderland

    Hallo Carina, ich hätte den Text eher im Bereich "Gesellschaftliches etc." verortet, denn einen Vergleich zum gleichnamigen Märchen sehe ich kaum. Aber "wundern" kann man sich allemal oder auch nicht. ;) LG Perry
  4. Hallo Jimmy, auch von mir ein Willkommen in der PoetenWG. So recht will sich mir die Intentionen des Textes nicht erschließen, weil ich zwischen den Zeilen den leichten Unterton lese, gut, dass es den Penner von Weisenau gibt, denn da fühlt man sich gleich besser. ;) Satire ist ein scharfes Schwert, deshalb sollte man es behutsam einsetzen. Aber das kannst Du bei uns sicher gut üben. LG Perry
  5. Perry

    „Trickbetrüger“

    Hallo Rice, herzlich Willkommen in der PotenWG. In deinem Erstling steckt einiges an Lebensweisheiten, aber dass es noch mehr gibt als wirst Du beim Stöbern in den Rubriken schnell feststellen. Ich wünsche Dir viel Spaß hier. LG Perry
  6. Hallo Berthold, gefällt mir wie Du den Bildern nachgespürt hast. Ich versuche bewusst die Deutungsebenen möglichst offen zu lassen, habe aber -wie hier mit der Sehnsucht (vergessenes, leere, träume)- meist ein Leitmotiv. Lyrik als Kunstsprache, darf meiner Meinung nach auch mal etwas vom Geläufigen Abweichen, wobei allerdings keine Beliebigkeit entstehen darf. Mal sehen, ob mir noch ein anderer Ausdruck einfällt, der in den Textrahmen passt. Danke fürs Interesse und LG Perry
  7. Hallo Carina, freut mich, dass Dir das Bild mit der in den Zwiebeln ruhenden Farbenpracht besonders gefallen hat. Ich warte auch schon ganz sehnsüchtig darauf bis die ersten Blüten im Garten sich öffnen. Danke fürs Lob und LG Perry
  8. Perry

    Iss etwas Gescheites

    Hallo Dosto, und da heißt es immer "Rohkost" wäre gesund. ;) Der Titel ist ein klare Themaverfehlung, denn wer kann sich diese Art von schwerer Kost schon aussuchen. LG Perry
  9. Perry

    Zwiegespalten

    Hallo Nachtfuchs, herzlich Willkommen in der PoetenWG. Es ist immer gut einen Neuanfang zu wagen, auch hier im Forum. ;) Du schreibst recht engagiert, trotzdem wirkt der Text auf mich etwas zu gewollt, was die Botschaft und die Form anbelangt. Schau Dich ein wenig um hier und Du wirst sicher auch ein paar Anregungen für deine Art zu Texten finden. LG Perry
  10. Perry

    Die Zeit

    Hallo Alces, die "Zeitschwestern" gefallen mir gut. Mit dem Vetter Tod und der fehlenden Base Geburt habe ich etwas Zuordnungsprobleme, denn die treten wohl eher nur zeitweise auf. ;) LG Perry
  11. geht das wasser zurück wird vergessenes sichtbar von schaumrändern umspült eine qualle schauerlich und dennoch lässt sie eine sicht auf das innerste zu geht der blick weg vom körperlichen über den horizont der dinge führt er uns durch leere tulpenfelder wissend ihre farbenpracht wartet in den zwiebeln zu erblühen segelnd auf dem kahn der zeit werfen wir das netz aus vielleicht verfangen sich darin träume und wir bereiten ein frugales mahl aus früchten nie endender sehnsucht
  12. Perry

    Scherbenregen

    Hallo Sushan, ich lese eine Beziehung im Spannungsfeld zwischen (Selbst)Verletzung und Liebe. Aber kann man ihr, sich selbst trauen. Scherben sollen ja Glück bringen oder ist das eine Lüge? Für mich, trotz aller Hermetik, ein bisschen zu sehr auf Effekt geschrieben, aber das ist wohl Geschmackssache. ;) LG Perry
  13. Hallo Bertold, dramaturgisch gut dargestellt, aber "in nebelkühler Morgenstund" dürften trotzdem wohl nur noch ein paar Spätheimkehrer oder orientierungslose Schnapsleichen unterwegs sein. Zumindest war das in meiner schon länger zurückliegenden närrischen Zeit so. ;) LG Perry
  14. Perry

    Alaska

    Hallo Kastanienblüte, eine sehr schöne bildhafte Naturbeschreibung, die ich allerdings ohne den Titel nicht unbedingt mit Alaska in Verbindung gebracht hätte. Reich an Schnee, rauh und wild ist so manche unberührte Landschaft auf der Welt und das Nordlicht flackert auch anderswo. Das ist natürlich nur meine subjektive Lesart, in der ich wohl Gletscher, Eisbären und Iglus vermisse. ;) LG Perry
  15. Perry

    woher wohin

    Hallo Bertold, danke für deine wertschätzende Kommentierung. Was den "waidwunden wal" anbelangt ist er tatsächlich etwas auf die Spitze getrieben was Alliteration und Dramatik anbelangt, aber das Bild sollte auch eine Art sprachlichen und inhaltlichen Höhepunkt darstellen. ;) Ich warte mal noch weitere Reaktionen ab, tendiere aber auch dazu, dass etwas weniger hier vielleicht mehr wäre. LG Perry
×
×
  • Neu erstellen...