Jump to content

Dieses Forum ist ausschließlich ein TESTFORUM

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Carry

Abgründe

 Read 2 minutes

Empfohlene Beiträge

Aus tiefem Sumpf steigt es empor,

Schwefelschwaden, toxisch, grün,

Übelkeit ruft er hervor,

der heile Geist will nur noch fliehn.

 

Des Dämons Fratze hässlich lacht,

schon wieder feiert er ein Fest,

erfreut sich seiner großen Macht

und grinsend gibt er dir den Rest.

 

Und während noch sein Giftzahn blinkt,

erkennt man, die Moral versinkt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Carry,

mit dem "Monster aus dem Sumpf" verbinde ich zwar eher schlechte Horrorfilme, aber ich erkenne natürlich auch die übertragene Aussage auf den menschlichen Sumpf der Unmoral, der uns umgibt.

LG

Perry

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hallo Carry,

mit dem "Monster aus dem Sumpf" verbinde ich zwar eher schlechte Horrorfilme, aber ich erkenne natürlich auch die übertragene Aussage auf den menschlichen Sumpf der Unmoral, der uns umgibt.

LG

Perry

Lieber Perry,

 

das hast du ganz richtig erkannt, es gibt Menschen die sich in einem solchen Sumpf auch noch wohl fühlen und sich wie ein verrückter Dämon auch noch über andere lachen können.

Mir fallen dazu einige der menschlichen Spezies ein.

 

Danke fürs Lesen und Verstehen.

 

Alles hat seine Zeit.

 

Derweil lieben Gruß

Carry

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Carry,

 

dazu fällt mir die Zeile aus einem alten Song von E.A.V. ein - "das Böse ist immer und überall".

 

Hier meine Inspiration aus deinen Zeilen geboren:

 

Und überall sehe ich

das unverschämte Grienen

das grell rote Leuchten

in den erwartungsvollen Augen

hin und her rasen sie

im Warten auf das Opferlamm

 

 

Die Moral verottet - in der Tat.

 

 

LG Sternwanderer

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hallo Carry,

 

dazu fällt mir die Zeile aus einem alten Song von E.A.V. ein - "das Böse ist immer und überall".

 

Hier meine Inspiration aus deinen Zeilen geboren:

 

Und überall sehe ich

das unverschämte Grienen

das grell rote Leuchten

in den erwartungsvollen Augen

hin und her rasen sie

im Warten auf das Opferlamm

 

 

Die Moral verottet - in der Tat.

 

 

LG Sternwanderer

Hallo Sternwanderer,

 

Den Song, der ersrten Allgemeinen Verunsichrung kenne ich leider nicht, wohl ist mir *Küss die Hand schöbe Frau... in Erinnerung geblieben.

Deine Zeilen zu meinem Text finde ich total gut und es freu mich, wenn ich dich dazu inspirieren konnte.

An ihren Taten sollt ihr sie erkennen. die sprechen für sich selber.

 

Lieben Sonntagsgruß

Carry

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
Auf dieses Gedicht antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

×
×
  • Neu erstellen...